Mittwoch, 10. Dezember 2008

10.Dezember...

und ein wenig Gelassenheit ist angesagt. Ich sitze nun schon wieder mit schnurrendem Mietzekater auf dem Schoß und trinke einen `Freu Dich`Tee. Den kann ich auch wirklich gebrauchen. Da gestern morgen der Tag mit der Hiobsbotschaft: `Charlotte hat schon wieder Läuse`nicht so gut gestartet ist. Ich kann euch sagen, nein ich komme nicht draussen vom Walde daher und habe euch was Schönes mitgebracht. Nein es waren sozusagen die Weihnachtsläuse. Kurzzeitig wusste ich nicht wo ich anfangen sollte. Dann habe ich mal wieder sechs Stunden lang nur die Haare der Kinder mit dem Läuseschampoo gewaschen, alle Betten abgezogen, gewaschen und wieder bezogen. Dann noch die Stofftiere in die GEfriertruhe und und und. Es ist eine Neverending Story. Ich bin bedient. Jetzt muss ich noch all die Mützen und Jacken mit Kapuze , und wir haben einige, waschen. Das grausige daran ist, dass es immer wieder Eltern gibt, die diese Geschichte nicht sorgfältig genug behandeln, die Haarwäsche nach acht bis zehn Tagen vielleicht auslassen oder die Decken, Kissen und Stofftiere ausser Acht lassen. Aufjedenfall hatten wir die Läuse im September und jetzt hat uns diese Runde schon wieder erwischt.

Ich sage jetzt mal "OM" und verschwinde in meinem Nähzimmer um euch dann auch mal wieder Schöneres zu berichten. Es sind jetzt ja nun auch nur noch 14 Tage bis Heilig Abend und diese Zeit lasse ich mir nicht von den Läusen vermiesen. In diesem Sinne.
Herzliche Grüsse aus dem Teuto von den Elfen

Kommentare:

  1. Oh! Das tut mir leid - diese kleine Dinger sind sehr lästig! Vor allem für Mädels! Ich hatte in meiner Kindheit auch mal welche!
    Kopf hoch! Du gewinnst den Kampf gegen die Mini-Armee!
    LG
    sonia

    AntwortenLöschen
  2. Oh jeeeh da brauchst du jede Menge OM oder ne gute Flasche Wein *lach*

    Ich drück dir die Daumen, dass sich die Viecher bald eine neue Behausung suchen ....

    Liebe Grüße
    Iris

    AntwortenLöschen
  3. Oh nein....nicht schon wieder dieses Viechkram! Ich drück die Daumen das ihr sie ganz schnell wieder los seid!
    GGLG Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Oh je ihr Armen, davon sind wir bis jetzt verschont geblieben! ich hoffe ihr kriegt es schnell wieder in den Griff!!

    LG Beate

    AntwortenLöschen
  5. Hi Ela,

    schneide den Mädels doch einfach 'ne Glatze! Dann hast du nicht soviel Streß! Spätestens mit 18 sollten sie es dir verziehen haben! ;-)

    Lass dich nicht unterkriegen!

    Liebe Grüße aus dem wilden Osten,

    Kästerchen :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ach du je! Michaela, du hast mein volles Mitgefühl! Das ist mein Albtraum. Wir haben an der Schule auch dauernd Läuse... Bis jetzt sind wir davon gekommen...leider kann man ja NIE sicher sein.

    Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr es bald überstanden habt.

    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Michaela-

    nun isses zwar zu spät, aber ich wollte doch noch (für das -hoffentlich nicht- nächste Mal) schreiben, dass die aktuelle Empfehlungen diese ganze Großreinigung usw. gar nicht mehr vorsehen, siehe hier:
    http://www.pediculosis-gesellschaft.de/html/behandlung.html

    "Die Empfehlung zur Reinigung der Umgebung läßt sich kurz fassen:
    Lassen Sie das bleiben, es ist normalerweise nicht erforderlich.

    Das letzte, was Sie jetzt brauchen können, ist ein Berg Bettwäsche und ein Kind, das schreit, weil sein Lieblingskuscheltier tiefgefroren werden soll.

    Reinigen Sie Haarbürsten und Kämme mit einer alten Zahnbürste oder einer Handwaschbürste oder legen Sie sie für eine Woche an die Seite. Vielleicht können Sie es so einrichten, dass jedes Familienmitglied seine eigene Bürste bekommt. Die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich an einer verlorenen Kopflaus über einen Gegenstand oder die Umgebung erneut anstecken ist sehr viel geringer, als dass Sie die Läuse nicht loswerden, weil für die Untersuchung von Papas und Mamas Kopf vor lauter Bettenbeziehen die Zeit nicht gereicht hat."

    Und siehe auch hier:
    http://kopflaus.ch/

    Ich wünsch' euch, dass ihr Krabbelgeviechs bald los seid-
    und noch eine schöne Rest-Vorweihnachtszeit,

    Martje

    AntwortenLöschen