Montag, 29. Juli 2013

Sommergast Sabrina...


Hallo Ihr Lieben,
mein Name ist Sabrina, bin begeisterte Filzerin und Näherin, und ich möchte euch heute ein paar Einblicke in meine Dachwerkstatt von PinkOpossum geben. Ich hab mich riesig gefreut, als mich Michaela vor einiger Zeit fragte, ob ich mir vorstellen könnte einen Gastpost bei Ihr zu veröffentlichen, vielleicht etwas zum Thema Filz...
Und was bietet sich da an? Na klar, meine gefilzte Geschwister Schultüte
für unseren Großen.
Ich weiß ja nicht, wie Ihr das so mit mehreren Kindern regelt, aber wir hatten bei der Einschulung des Großen vor 3 Jahren beschlossen, dass auch die kleine Schwester an diesem Tag nicht mit leeren Händen dastehen sollte. Also habe ich damals eine große Schultüte zum Thema Unterwasserwelt und eine kleine rosa Mädchenschultüte gefilzt. Das Thema damals zu finden war super easy. Doch was für ein Motto nimmt man für 9 jährige coole heranwachsende Jungs?
Schwierig, schwierig...
Ich habe mich dann für ein freundliches grünes Monster entschieden und rausgekommen ist dieser Kollege hier.
Er hatte zuerst eine große knubbelige Nase, die ich aber dann doch lieber entfernt habe, denn ich habe nur noch auf diese Nase gestarrt. Das ging so gar nicht. Die Augen musste ich auch noch einmal überarbeiten. Ich habe hierfür vorher eine mehrschichtige Kugel hergestellt, diese dann in die Wollschichten der Tüte mit eingearbeitet und später die Pupillen ausgeschnitten. So kommt der "Glubschaugeneffekt" noch viel besser raus. Außerdem habe ich das erste Mal Nass- und Trockenfilzen kombiniert und war am Ende begeistert, wie schön die Konturen dadurch zur Geltung kommen. Am Ende strahlte nicht nur ich, sondern auch mein Ältester, der jetzt schon ganz stolz auf seine Monster Zuckertüte ist und es nicht abwarten, sie seinen Kumpels zu präsentieren.

Wenn Ihr jetzt noch wissen wollt, was für ein zauberhaftes Motiv sich das eigentliche Einschulungskind sich ausgesucht hat, dann schaut bei mir auf PinkOpossum mal vorbei.
Ich freu mich auf Euch!
Alles Liebe
eure Sabrina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen