Mittwoch, 24. Juli 2013

Sommergast Eva ...

Hallo Ihr Lieben,
hier ist Eva von Food Vegetarisch. Da Michaela mit ihren Elfen grad in Urlaub ist, habe ich heute das Vergnügen auf ihrem Blog zu Gast zu sein. Michaela kenne ich noch aus einer Zeit ohne Internet und Blogs. Damals haben wir zusammen studiert, uns dann aus den Augen verloren und nun über unsere Blogs wieder gefunden :-)

Allein deshalb war schon klar, dass ich nicht lange nachdenken brauchte, als Michaela mich fragte, ob ich Zeit und Lust zu einem Urlaubsgastpost bei ihr hätte, gerne mit einem schönen sommerlichen Rezept: Ein Wunsch, genau nach meinem Geschmack! Also habe ich direkt überlegt, was wohl ihr und ihren Elfen besonders gut schmecken könnte und zudem flott zuzubereiten ist. Und da ich selbst überzeugt bin, dass Nudeln einfach glücklich machen, war die Richtung auch schon klar. Dazu dann noch viele bunte Paprika, sowohl für den Geschmack als auch für die Optik, und als i-Tupf ein wenig Thymian, Knoblauch und Honig und fertig sind die
Rigatoni mit Paprika und Thymian.

Entdeckt habe ich das Rezept, leicht abgewandelt, übrigens in der aktuellen Ausgabe (4/2013) der köstlich vegetarisch.

 
Für 2 Personen (bei 3 Elfen die Mengen einfach entsprechen vervielfachen) benötigt man:
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 500 g rote, gelbe u. grüne Paprika (geviertelt und in 0,5-1 cm breite Streifen geschnitten)
  • 2-3 Zweige Thymian (abgezupfte Blätter)
  • 3 Knoblauchzehen (fein gewürfelt)
  • 200 g Rigatoni (oder andere Nudeln)
  • 1-2 TL Honig
  • Salz | Pfeffer
  • 50 g Parmesan (grob gerieben)

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und Paprika, Thymian und Knoblauch darin für ca. 3 Minuten bei kräftiger Hitze andünsten. Die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen.

Zu den Paprika Honig und einen halben Teelöffel Salz hinzugeben und ca. weitere 5 Minuten dünsten. Im Anschluss die Paprika auf der ausgeschalteten Herdplatte im geschlossenen Topf ca. 5 Minuten durchziehen lassen.

Die gekochten Nudeln abgießen und mit dem Paprikagemüse vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Nudeln mit dem Käse bestreut servieren.

In diesem Sinne, viel Spaß beim Pasta Kochen, lasst es euch schmecken und genießt den Sommer!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen